Sell reagiert auf die aktuellen Entwicklungen rund um das neuartige Coronavirus


Helmbrechts, 10.03.2020

Einer der Unternehmensgrundsätze der Sell GmbH ist „die Sicherheit von Leib und Leben im Umfeld unserer Anlagen und Tätigkeit. Wir schützen unsere Gesundheit und die unserer Kollegen und Kunden."

Wir bei Sell wollen, dass Sie bei uns sicher arbeiten können.

Daher verfolgen wir aufmerksam die aktuelle Situation betreffend des neuartigen Coronavirus, das sich inzwischen weltweit ausgebreitet hat, und legen zum Schutz unserer Kollegen und Kunden folgende Verhaltensregeln fest:

Kollegen, Kunden und Partner

Aufgrund der anhaltenden weltweiten Ausbreitung des Coronavirus sind bis auf Weiteres Dienstreisen in  durch das Robert Koch Institut (RKI) benannte Risikogebiete untersagt. Kolleginnen und Kollegen, die aus Risikogebieten zurückkehren, sind angewiesen, sich vor ihrer Rückkehr zum Arbeitsplatz bei Sell umgehend in der Personalabteilung oder bei der Fachkraft für Arbeitssicherheit zu melden. Zusammen wird dann das weitere Vorgehen festgelegt. Dienstliche Bahn-, Bus- und Flugreisen innerhalb Europas sind ebenso bis auf Weiteres untersagt.

Allen Mitarbeitern wird zudem – neben der Einhaltung hygienischer Standards (siehe Unterweisung „Fragen und Antworten zum Coronavirus“ im Unterweisungssystem sowie Aushänge in den Waschräumen und WCs der Sell GmbH) – dringend empfohlen, größere Menschenansammlungen und persönliche Kontakte bis auf Weiteres auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren, gegebenenfalls zu vermeiden und abzusagen. Geschäftstermine sollen in nächster Zeit vermehrt über digitale Kanäle, zum Beispiel als Telefon- oder Videokonferenzen, durchgeführt werden.

Mit diesen Maßnahmen soll die Ansteckungsgefahr für alle Beteiligten, also auch Kunden und Partner, so gering wie möglich gehalten werden.

Natürlich werden wir die Situation weiter genau beobachten, umgehend auf Entwicklungen reagieren und unsere Mitarbeiter, Partner und Kunden informiert halten.